Dialog

JOUR FIXE: KUNSTVERMITTLUNG

Kunstvermittler*innen, Theater-, Tanz- und Museumspädagog*innen sowie Interessierte treffen sich zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch im DSCHUNGEL WIEN

Eine Initiative von DSCHUNGEL WIEN in Kooperation mit ASSITEJ Austria

Hier ist Platz für ein persönliches Kennenlernen sowie Vernetzung, regen Austausch über Formate, Begriffe, Strukturen und Methoden und natürlich auch Zeit, um das eine oder andere Projekt zu besprechen.
In Vorträgen und themenbezogenen Workshops werden Kunstvermittler*innen, Theoretiker*innen und Künstler*innen aus den Bereichen darstellende und bildende Kunst Impulse geben und kritische Positionen zur Diskussion stellen.

Der JOUR FIXE: Kunstvermittlung findet alle 2 Monate immer am zweiten Dienstag im Monat (außer Ferien) im DSCHUNGEL WIEN statt. „Neue“ sind herzlich willkommen!

Die nächsten Termine:
DI 14.2. 19:00 ABGESAGT!
DI 25.4. 19:00
DI 13.6. 19:00

Freier Eintritt!
Um Anmeldung unter

u.steyrleuthner@dschungelwien.at wird gebeten.

FORUMTHEATER ZU MOBBING

von con-act
ab 12 Jahren

DO 9.3. 10:00
DO 27.4. 10:00

Mobbing ist Scheiße.
Gemobbte leiden, MobberInnen oft auch. Am Ende sind meist alle Betroffene und die Atmosphäre ist vergiftet.

Was lässt sich also gegen Mobbing tun? Eine Menge, sofern die ersten Symptome dieser sozialen Infektion erkannt werden und keine und keiner allein gelassen wird.
Wer kann etwas tun? Jede und jeder.
Ist das so einfach? Nein, denn es braucht Aufmerksamkeit, Gelassenheit und Mut.
Wo kann man das lernen? Zum Beispiel bei der Forum-Theater Aufführung der Gruppe con-act zum Thema Mobbing.

con-act ist eine Gruppe von Schüler/innen, die Szenen aus Schüler/innen-Sicht zum Thema Mobbing und Cybermobbing gemeinsam mit Coaches des ÖZEPS (Österreichisches Zentrum für Persönlichkeitsbildung und soziales Lernen) entwickelt haben und diese in der interaktiven Form des Forumtheaters darstellen.

Zusehen, Einfühlen und Eingreifen möglich und erwünscht!

Und noch ein Tipp: im Anschluss an eine der ersten Vorstellungen jeder neuen Produktion gibt es ein öffentliches Publikumsgespräch.

Auge