6+
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Do you jodel?
Internationale Koproduktion, Uraufführung
Schauspiel, Tanz und Gesang | 65 Min. | Eigen- & Koproduktion

Do you jodel? DSCHUNGEL WIEN & IYASA (Simbabwe)

Musiktheater für die ganze Familie!

 

„Ein musikalisches Feuerwerk" (European Cultural News) für die ganze Familie. Die Gruppe IYASA aus Simbabwe ist zurück in Wien. Was ist für Kinder eigentlich „typisch österreichisch" ? Wer hat gewusst, dass der Gumboot, ein Tanz aus Simbabwe und Südafrika, ganz ähnlich wie der Schuhplattler ist?

Die Gruppe IYASA aus Simbabwe muss auf einem Fest in Österreich für eine Band einspringen. Jetzt brauchen sie nur noch ein taugliches Programm für das österreichische Publikum. Dabei nehmen sie einen humorvollen Blickwinkel auf Österreich ein: Was ist denn nun eigentlich „typisch österreichisch"? Frauen mit Bart? Tanzen gegen den Rhythmus? Oder doch Schnitzel und Dirndl? Mit Hilfe von Conchita Wurst und David Alaba kommen die acht KünstlerInnen aus Simbabwe dem Österreichischen auf die Spur.

Mit erfrischender Unterstützung von Almdudler

Im Anschluss an die Vorstellung am Mi. 03. Jun. um 18:00 findet ein öffentliches Publikumsgespräch statt.

 


Autor, Regie: Flo Staffelmayr | Choreografie: Natalie Fend | musikalische Leitung: Innocent Nkululeko Dube | Ausstattung: Anna Pollack | Regieassistenz: Fanny Stapf | Ausstattungsassistenz: Katja Herzmanek | DarstellerInnen: Thembinkosi Dube, Alice Gurure, Lameck Keswa, Cheryl Mabaya, Roben Mlauzi, Bekithemba Phiri, Steve Schmidt, Sithembeni Buhlenkosi Sibanda, Sibonisiwe Sithole