12+
#WWWONDERLAND von Ritalina & Schlachthaus Theater Bern (CH)

Internationales Gastspiel
Performance, 50 Min.

Wer keine virtuelle Identität hat, existiert nicht!

Das Internet ist DER Ort, wo man sich trifft, an dem man sich austauscht, sich mit den anderen misst, Anerkennung erhält oder – was das Schlimmste wäre – vielleicht auch mal gar nicht wahrgenommen wird. Sheryl landet per Zufall im virtuellen Wunderland des Internets. Damit beginnt eine analoge Reise in einer virtuellen Welt. Die junge Frau trifft auf Internetstars und -phänomene: Influencer, Tutorial-Queens, Feel-Good-Gurus, Katzen, Hashtags, Spezialeffekte, Algorithmen, Shitstorms, Hacker und viele mehr. Die virtuellen Stars versuchen mit verschiedenen Tricks Sheryls Gefolgschaft zu gewinnen. Wie weit sind sie bereit zu gehen? Wie viel müssen sie dabei von sich geben? Und Sheryl? Wem wird sie schlussendlich folgen? Findet sie den Weg aus dem Hasenloch wieder zurück oder bleibt sie lieber in dieser Wunderwelt stecken?

Im Rahmen des Länderschwerpunkts Schweiz

Mit freundlicher Unterstützung von
der Schweizerischen Botschaft und 

Regie, Choreografie, Performance: Sivan Perlstein
Performance: Sebastian Kläy, Suramira Vos
Kostüm: Ernestyna Orlowska
Musik: Stefan Schischkanov
Video: Joerg Hurschler
Œil Extérieur, Dramaturgie: Emily Magorrian
Licht, Technik: Valerio Rodelli
Produktion: Alma Handschin

Fotocredit: Yoshiko Kusano