12+
MENSCH IST MENSCH! von Dschungel Wien

Uraufführung
Schauspiel mit Tanz, 50 Min.

Eine Stückentwicklung zur Geschlechteridentität in unserer Gesellschaft

Was sind Geschlechterrollen? Und was bedeutet es, damit zu spielen? Was heißt es, zwei Väter zu haben – oder zwei Mütter? Wer legt fest, dass Mutter und Vater zu haben der rechten Ordnung entspricht? Warum nicht der linken?

Verunsichern diese Fragen die kommende Generation oder geht die offener mit den Geschlechterrollen um? Wer geht überhaupt offen damit um? Sind wir offen oder bleiben wir in unseren Gewohnheiten gefangen? Woran wollen wir uns orientieren? Und was hat die Regierung damit zu tun?

Damit schlagen wir uns herum. Teilen mit. Teilen aus. Setzen uns auseinander. Und wieder zusammen. Manchmal auch neu. Suchen Antworten. Springen in ungewohnte Rollen. Oder auch nicht.

Mit freundlicher Unterstützung von:

 Kompostwerk Lobau


Im Anschluss an die Vorstellung am MI 8.5. um 19:00 
findet ein Publikumsgespräch statt. 

Konzept, Regie: Aurelina Bücher
Mitarbeit: Gilles Becker, Sebastian Thiers
Choreographie: Jasmin Avissar
Ausstattung: Maria Wiebersinsky
Hospitanz: Pia Harr


DarstellerInnen: die TeilnehmerInnen der Theaterwild: Werkstatt »Wildwechsel« Livia Andrä, Chandra Birkhan-Dhellemmes, Antonia Brandl, Alina Kvam, Lara Drobics, Luisa König, Lea Leitner, Elsa Romen, Elisa Svoboda,
Mia Topalović, Lovis Vincent

Foto: Rainer Berson