festival
12+
TANZT, TANZT, TANZT - VOR ALLEM AUS DER REIHE von Festival ALTERnativeTANZ

Drei Kurzstücke an einem Abend, 70 Min.
Ab 12 und für alle

MW*5 | My Way (Hamburg)
Ein Einblick in die Schönheit der nutzlosen Dinge oder die Nutzlosigkeit der schönen Dinge. Alltägliches und Banales enthüllen durch eine neue Kontextualisierung ihre Vielfalt und Komplexität. »MW*5« ergründet den Zauber und die Verwandlungsmöglichkeiten eines Alltagsgegenstands, den wir ständig benutzen. 14 TänzerInnen zwischen 69 und 90 Jahren zeigen ihre ganz persönliche Mischung aus Tanz, Ausdruck und Bewegung.


Seven Seasons | Wirbelnde Weiber
Was wäre, wenn ich damals … Wir würfeln das Material aus sechs Produktionen in einer Performance-Installation durcheinander, spielen mit ihm und überprüfen, wie es sich heute anfühlt, was sich geändert hat, was weiterhin gültig ist. Was wäre, wenn ich damals … Wir würfeln das Material aus sechs Produktionen in einer Performance-Installation durcheinander, spielen mit ihm und überprüfen, wie es sich heute anfühlt, was sich geändert hat, was weiterhin gültig ist.

mit: 
Julia Danzinger, Sylvia Deixler, Gabriele Herbst, Helga Kares, Saskia Pauls, Andrea Steindl


In diesem Körper irgendwo | Liz King & Harmen Tromp
Der Körper, lebenslanger Gastgeber und Bewahrer unserer Erinnerungen, vergisst nichts. Er ist eine Landkarte, in der wir selbst und die anderen, die uns betrachten, unsere Lebensspuren erkennen. Tanzen ist auch eine Sprache der Erinnerungen: Liz King lädt ihren langjährigen Freund und Tanzpartner Harmen Tromp zu einem Bewegungs- und Sprechduett über persönliche Gedanken zum Tanzen in zunehmendem Alter.

Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Publikumsgespräch statt.

Im Rahmen des Festivals ALTERnativeTANZ
DI 1. bis DO 3.10.

Mit 1 Premiere, 6 Performances, Workshops, Publikumsgespräch und Open-Floor-Dance-Party 
Dschungel Wien und die Age Company Wien laden an drei Tagen zu einem künstlerischen Austausch zwischen den Generationen ein: In Workshops mit SchülerInnen begeben wir uns in die Vergangenheit, die Zukunft und in einen anderen physischen Zustand. In Gesprächen diskutieren wir ob Kunst zeit- und alterslos ist und woran das Gehirn denkt, wenn die Füße tanzen. In sieben Performances zeigen wir, dass Älterwerden als Chance gesehen werden kann. Menschen zwischen 10 und 90 Jahren erzählen mit ihren Körpern poetische, komische, absurde, verstörende und alltägliche Geschichten. Die Age Company Wien zählt zu den langjährigsten, innovativen, künstlerischen Performanceprojekten von Menschen 55+. Sie feiert 2019 ihr zehnjähriges Bestehen mit einer Premiere am 1. Oktober, dem internationalen Tag der älteren Menschen.

Den Ehrenschutz des Festivals hat Ismael Ivo übernommen:
Mitbegründer und künstlerischer Leiter von ImPulsTanz, 2019 ausgezeichnet mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst. Von 1997 bis 2000 war er Direktor des Tanzensembles am Deutschen Nationaltheater in Weimar, von 2005 bis 2012 Direktor der Tanzschiene der Biennale in Venedig und seit 2017 ist er künstlerischer Leiter des Balé da Cidade de Sao (über a welle) Paulo, Brasilien und Co-Intendant der Oper von Sao (Welle) Paulo.

MW*5 | My Way (Hamburg)
Choreografie: Gabriele Gierz
DarstellerInnen: Gabriele Gierz, Birgit Gabriel, Silke Goldbek-Löwe, Achim Hartlep, Ingrid Hartlep, Ulla Kastrup, Christel Müller-Schwefe, Inge Rippe, Renata Schwartz, Inga Weinhold, Karin Wiegmann, Edith Ziegenfuss



Seven Seasons | Wirbelnde Weiber
Projektleitung, Choreografie: Julia Danzinger
Kostüm: Saskia Pauls, Andrea Steindl
Performance: Julia Danzinger, Sylvia Deixler, Gabriele Herbst, Helga Kares, Saskia Pauls, Andrea Steindl


In diesem Körper irgendwo | Liz King & Harmen Tromp


Foto: Age Company Wien