14+
Casting für "Medeas Töchter"

Mädchen* und Frauen* (ab 14 Jahren) für einen Sprech- und Bewegungschor gesucht, die bei dem interdisziplinären Performance-Projekt im öffentlichen Raum »Medeas Töchter« mitmachen wollen. Die Premiere findet im Juni statt.

Wann: SA 11.1. 10:00-16:00 (Callback am SO 12.1.)
Wo: Treffpunkt im Foyer Dschungel Wien
Anmeldung unter: medeastoechter@gmail.com

 Kick-off
15.2. 10:00-16:00 (Kennenlernen aller Beteiligten)

Intensivproben
4.4.–11.4. (Osterferien) jeweils 16:00–21:00
21.5.–24.5. (Christi Himmelfahrt) jeweils 10:00–16:00
30.5.–1.6. (Pfingsten) jeweils 16:00–21:00

Zusätzliche Proben
nach Absprache im April und Mai 2020

Hauptproben
11.6.–14.6. (nach Absprache)

Premiere: 15.6.
Weitere Spieltermine: 16.19. und 22.25.6.

Die Künstlerin Magdalena Chowaniec, diverCITYLAB und Dschungel Wien laden zum Casting für das Projekt »Medeas Töchter«. Wir greifen den griechischen Mythos der Medea auf und schreiben gemeinsam mit der Rapperin Esra Özmen, der Slampoetin Yasmo und der Autorin 
Tunay Önder unsere eigenen Medea-Geschichten. Es entsteht ein Manifest, das Geschichten von Mädchen* und jungen Frauen* an die Oberfläche bringt, die noch ungehört sind. Gemeinsam reisen wir vom 10. Bezirk zur Uno City, wo uns ein Chor von Frauen* empfängt. Auf dem Weg hören wir ihre Geschichten, müssen Rätsel lösen und werden auf eine Reise geschickt, die aus der Sicht von Medeas Töchtern erzählt wird. Das sind junge Frauen*, deren Sichtbarkeit und Einflussnahme auf die Gesellschaft aufgrund ihrer Herkunft, Hautfarbe, sexuellen Orientierung oder politischen Ansichten in den Hintergrund gedrängt werden. Es geht um Stimmen, Gesichter, Körper und Gedanken, die nicht gehört und gesehen werden sollen. Auf deren Rücken Politik gemacht wird, die aber nicht Teil davon sind. Es geht um eine Zukunft, in der diese jungen Frauen die Stadt lenken und leiten werden. Eine Vision, die zur Wirklichkeit wird.

Foto: Rainer Berson