SHAKE THE BREAK-Workshop: PRINCE(SS) 3–6 Jahre

Leitung: Künstlerinnenkollektiv KLAUS
Natalie Campbell & Manuela Deac
26.–30. JULI, 10:00–11:00
Workshopgröße XS
Infos zu Preisen, Buchung und COVID-19 Maßnahmen

In „Prince(ss)“ beleuchten wir auf spielerische Art das Phänomen Prinzessin: Welche Farben trägt ein:e Prinz:essin? Was machen sie den ganzen Tag? Und wie bewegen sie sich? Im Laufe
der Woche verwandeln wir uns in ganz individuelle Charaktere, stellen Kostüme zusammen und zeigen das Ergebnis unseren Eltern und Freund:innen.

Das Kollektiv KLAUS tanzt im öffentlichen Raum, erobert Parkbänke, Gehsteige, Geschäfte und Verkehrsmittel, eröffnet Notausgänge aus der alltäglichen Routine und lädt die Menschen zum Innehalten ein. Manchmal ergibt sich daraus ein spielerisches Miteinander, eine spontane Begegnungszone. Im Mittelpunkt steht das Hinterfragen von alltäglichen, automatisierten Bewegungsformen. Zähneputzen am Zebrastreifen. Wäscheleine am Gehsteig. Solo auf der Parkbank. Die Welt ist eine Bühne.
wwww.klaustanzt.at

Natalie Campbell (A) ist Tänzerin, Regisseurin, Tanzpädagogin und Autorin und arbeitet an der Schnittstelle zwischen Performance und Text. Studium der Internationalen Entwicklung, zahlreiche Tanztrainings und Workshops v.a. im Bereich zeitgenössischer und afrikanischer Tanz. Regiedebut 2019 mit „Die Fabelhafte Welt von Klaus“, Dschungel Wien. Performanceauftritte u.a. beim Donaufestival Krems oder beim Festival Palco do Mundo/Portugal. Schrifstellerisches Debut 2016 im Verlag text/rahmen unter dem Künstlerinnennamen Simon Guerel.

Manuela Bianca Deac (RO) ist zeitgenössische Tänzerin und Performerin. Sie hat in Rumänien Journalismus studiert und während ihres Studiums mit lokalen KünstlerInnen in Theater- und Film-Projekten gearbeitet. Neben Tanz und Performance hat sie Workshops in Noh-Theater und Butoh Tanz besucht. Sie lebt seit 2014 in Wien und kombiniert Tanz mit visuellen Medien, arbeitet außerdem gerne mit Masken und Clownerie. Sie hat in zahlreichen Projekten mitgewirkt, u.a. mit Doris Uhlich, Elio
Gervasi, Mia Haugland Habib und Künstler:innen aus Film und Photographie.

Fotocredit: Laurent Ziegler, Stefan Ablinger, Ela Daple