premiere
6+
DIE FÜRCHTERLICHEN FÜNF von theater.nuu

Premiere
Performance mit Livemusik, 50 Min.

»Man muss was tun! Für sich – und für die anderen!«

Was haben eine Kröte, eine Fledermaus, eine Ratte, eine Spinne und eine Hyäne gemeinsam? Richtig: Sie gehören nicht unbedingt zu den Lieblingstieren des Menschen. Wolf Erlbruchs Kinderbuch erzählt mit viel Augenzwinkern die Geschichte einer Gruppe Außenseiter:innen, die in Selbstmitleid versinkt. Bis eines Tages eine kommt und meint: Ist doch egal, macht einfach was!

Die fünf finden auf der Bühne ihren ganz persönlichen Weg der Selbstermächtigung. Sie packen ihre Instrumente aus, pfeifen drauf, tanzen und singen von ihren Wünschen – von Zuhörer:innen mit offenen Ohren und großem Herzen. Und von tosendem Applaus im Palatschinken-Lokal mit Livemusik.

Das Publikum begibt sich gemeinsam mit den fünf ungeliebten Wesen in einen Raum voll Selbstironie und -liebe, in dem füreinander gesorgt wird, in dem jede:r wertvoll und richtig ist und teilhaben darf. Das Stück feiert die Schönheit des Hässlichen, das Außenseitertum und die Kreativität, die in uns wartet und uns erlaubt, Verbundenheit mit anderen zu erleben.

Am SO 20.11. findet ein Workshop vor der Vorstellung statt.

Die Vorstellung am 19.11. findet im Rahmen der Europäischen Theaternacht statt - pay as you can!

Eine Stückentwicklung nach dem Buch von Wolf Erlbruch
Regie, Stückentwicklung: Sarah Gaderer
Performance, Stückentwicklung: Alicia Edelweiss, Michael Haller, Elina Lautamäki, Emmy Steiner, Kajetan Uranitsch
Musik: Alicia Edelweiss
Ausstattung: Laura-Lee Jacobi
Künstlerische Assistenz: Tara Luger
Œil Exterieur: Markus Zett
Produktion: Julia Haas, Mascha Mölkner
Aufführungsrechte: Peter Hammer Verlag, Wuppertal

Foto: Laura Steiner